Februar 2016 - Waschplätze im Schloss Neuschwanstein

Ein „märchenhaftes“ Material...


Das "Märchenschloss Neuschwanstein" kann sicherlich ohne
Übertreibung als "touristischer Magnet“ bezeichnet werden,
und es wundert nicht, dass das Projekt sogar auf der Be-
werberliste zum Weltkulturerbe steht.

In der Hochsaison drängen sich dort bis zu 6.000 (!) Besucher
täglich durch die historischen Gemäuer.  Das verlangt auch den
beiden öffentlichen Toiletten im Erdgeschoss des Torbaus einiges
ab! Erst kürzlich standen umfassende Sanierungsmaßnahmen an.

Grundbedingung an das einzusetzende Material:
Es muss einerseits den Besuchermassen standhalten und sich
andererseits harmonisch in die historischen Räumlichkeiten
einfügen.

Die Wahl fiel auf Varicor®, fachmännisch verarbeitet von der
Josef Eibl GmbH aus Aham (www.eibl-gmbh.de), die nicht nur
die Fertigung und Montage übernahm, sondern auch die Planung
ab der ersten Stunde mitbetreut hatte.

Punkten konnte Varicor® vor allem mit Vorteilen wie z. B.:
• einfach zu reinigen durch fugenlose Übergänge
• äußerst robust und schlagfest
• weitgehend resistent gegenüber Desinfektionsmitteln zur
  Flächen-/Händedesinfektion und gebräuchlichen Chemikalien

Die eingebauten Waschtische und die Wickelanlage passen sich
durch eine schlichte, zurückhaltende Eleganz perfekt in das
historische Umfeld ein und bieten den vielen Besuchern ein
angenehmes Ambiente.